Suche
Suche Menü

Was steckt hinter der angeblichen Krankheit „HPU“?

Vor etwa zwanzig Jahren tauchte in Deutschland ein Krankheitsbild auf: Die angebliche Stoffwechselkrankheit „Hämo-Pyrrollaktam-Urie“, kurz HPU. Doch für seine Existenz gibt es keine wissenschaftlichen Beweise. Betroffene zahlen dennoch viel Geld für vermeintlich notwendige Therapien und Nahrungsergänzungsmittel.Beitrag auf MedWatch.de, 18.12.2020

Neue Medikamente aus alten Wirkstoffen

Bei der Suche nach neuen Wirkstoffen greifen Forscher und Pharmafirmen mitunter auf bereits bekannte und zugelassene Medikamente zurück. Dieses Drug Repurposing oder Repositioning genannte Prozedere spart nicht nur Zeit und Geld, sondern hilft beispielsweise auch bei seltenen Erkrankungen.Beitrag im Laborjournal, Ausgabe 03/2020

Im Zweifel für die Großen

Chance oder Farce? Diese Frage stellt sich beim Blick auf den neuesten Fördercoup der Bundesregierung: Industrielle Forschung und Entwicklung in Deutschland – auch die biotechnologische – sollen mithilfe einer steuerlichen Zulage gestärkt werden. Eigentlich eine gute Idee, aber …Beitrag im Laborjournal, Ausgabe 11/2019