Suche
Suche Menü

Impfnosoden: „Vertrauen auf eine nie eintretende Wirkung“

„Impfnosoden“ versprechen die „Ausleitung“ schädlicher Substanzen aus dem Körper. Wie genau dies geschieht und welche Substanzen „ausgeleitet“ werden sollen, ist unklar. Gefährlich werden „Impfnosoden“, wenn Menschen aufgrund des Namens auf eine Impfwirkung hoffen. Denn die gibt es nicht.Beitrag auf MedWatch.de, 23.06.2020

Das Eine nicht ohne das Andere

Wenn Menschen bereits an COVID-19 erkrankt sind, hilft kein Impfstoff mehr. Das ist die Zeit der heilenden Wirkstoffe. Das Braunschweiger Start-up CORAT Therapeutics hat mit COR-101 einen therapeutischen Antikörper entwickelt, der viele „Kinderkrankheiten“ und Einschränkungen bereits zugelassener Pendants umgeht. Beitrag im Laborjournal, Ausgabe 03/2021

„Der Bedarf ist und bleibt hoch“

Biotechnologie und Biotech-Unternehmen waren im Corona-Jahr 2020 in aller Munde. Aber was ist mit den Firmen, die dafür sorgen, dass diese Unternehmen überhaupt arbeiten können? Wir blicken zurück und haben bei den Life-Science-Research-Zulieferern nachgefragt: Wie war das Jahr? Beitrag im Laborjournal, Ausgabe 01-02/2021